Spielberichte SC Eiweiler

Spielberichte Saison 20/21

 

Aktive:

Rückblicke:

SG Hirzweiler/Welschbach/Stennweiler 1 – SCE 1, 4:1

In Welschbach, beim Tabellenzweiten, schlug das neue Eiweiler Phänomen erneut zu, denn bereits wieder in der 3. Minute durften de Kunstrasen-Herren das 1:0 markieren, als unsere Defensive nicht in der Lage war, das Spielgerät aus der Gefahrenzone zu bugsieren. Danach versuchte sich unser Team gegen die spiel- und laufstarke Heimmannschaft besser zu konzentrieren. Zwingende Torchancen wurden jedoch nicht erarbeitet. Im Gegensatz dazu konnte die neu gegründete Spielgemeinschaft in der 28. Minute auf 2:0 erhöhen. Jetzt wehrte sich unsere Elf nachdrücklich und schaffte tatsächlich in der 36. Minute durch einen Kopfstoß von David Baumann, nach einer wirklich gelungenen Angriffsaktion über rechts, der Anschlusstreffer, Hoffnung keimte auf, doch leider blieb alles Bemühen mehr oder weniger Stückwerk. In der 51. Minute baute die SG gar auf 3:1 aus. Unser Torsteher Tobias Decker stand davor und danach mehrfach im Brennpunkt, zeigte einige tolle Abwehraktionen. Bei zwei Standards, Freistöße aus über 20 Metern, donnerte Timo Dell in der Folge zweimal den Ball gegen das Aluminium der fast durchgängig überlegenen Gastgeber. Mit etwas Glück hätte das Ergebnis also durchaus verbessert werden können. Die SG baute dann in der 65. Minute auf 4:1 aus. Der SCE kasssierte die sechste Saisonniederlage. Erfreulich und sehenswert war immerhin das Debüt der Nachwuchstalente (noch Jugend – A) Tom Erke, der von Beginn an auflaufen durfte und Tim Martin, der in der 2. Halbzeit eingewechselt wurde.

Aufgeboten waren: Decker Tobias, Erke Mathias, Tokgöz Burhan, Tilki Furkan, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Schneider Dirk, Baumann David, Kopf Kevin, Dell Timo, Erke Tom, Martin Tim, Morlo (früher Feld) Sebastian, Kloos Karsten, Conrad Jannik.

 

Die Partie SCE 2 bei der SG Wustweiler/Hüttigweiler wurde kurzfristig, auf Antrag der SG verlegt. Gespielt wird dann wahrscheinlich am 09.12.20, um 19:00 Uhr in Wustweiler.

 

SV Furpach 2 – SCE 1, 2:0

Auch beim Neunkrichener Stadtteilverein hingen die „Trauben“, sprich Punkte wieder zu hoch. Immerhin waren wieder alle Stammspieler im Aufgebot. Doch schon wieder kam unser Team bereits nach 3 Minuten in Rückstand. Die Kunstrasen-Herren aus dem Ostsaar-Kreis führten 1:0 durch einen berechtigten Foulelfmeter. Unsere Aufsteiger bemühten sich zusehends mit allen Kräften, zumindest einen Punkt einzufahren, doch es reichte, trotz einer Handvoll glasklarer Torchancen wieder einmal nicht, denn kurz vor dem Spielende fiel der entscheidende Gegentreffer zum 2:0 für die heimstarke Furpacher Landesliga-Reserve, nach einem sogenannten Standard. Fazit: Ohne Tore, keine Punkte und die kommenden Gegner werden kaum leichter! Es reicht momentan leider nur für Platz 13, 6:19 Tore und nur 3 Punkte in der Bezriksliga sprechen eine deutliche Sprache…

Gespielt haben: Decker Tobias, Erke Mathias, Meiser Steffen, Tokgöz Burhan (46., Eichhorn Benedict), Tilki Furkan Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Kuhnen Daniel (65., Proietti Niels), Schneider Dirk, Baumann David, Kopf Kevin.

SC Falscheid 1 – SCE 2, 6:0

Beim Tabellendritten wehrte sich unsere „Zwote“ tapfer, fand aber keine wirksamen Gegenmittel um im „Allheck-Stadion“ auf dem Naturrasen Paroli bieten zu können. Ein Angreifer der Gastgeber durfte allein vier Treffer markieren, der deutliche Heimsieg des SCF war letztendlich eine logische Folge. Unser SCE bildet leider nach wie vor das Tabellenschlusslicht mit 3:26 Toren, null Punkten, nach 6 Spieltagen.

Gespielt haben: Huth Andreas, Thébault Eric, Klingler Fabrice, Zucaro Mario, Fischer Florian, Alt Martin, Klingler Fabrice, Jochem Tobais, Schäfer Sebastian, Conrad Jannik, Kloos Karsten, Schäfer Christian, Ebermann Eric, Neininger Sven.

 

Rückblicke:

SCE 1 – DJK Münchwies 1, 0:1

Am 5. Spieltag sollten endlich die ersten Heimpunkte eingespielt werden. Allerdings standen die Leistungsträger Timo Dell und Jonas Krämer krankheits- bzw. verletzungsbedingt nicht im Kader. Der ebenfalls aufgestiegene (Kreisliga A Bliestal) Gast aus dem Neunkirchener Stadtteil stellte sich als kampfstarkes Team in Eiweiler vor, profitierte vor allem von den zahlreichen Ballverlusten und dem mangelhaften Durchsetzungsvermögen unserer Aufsteiger. Die Gäste erzielten in der 78. Minute, nach einem Freistoß aus halblinker Position, den entscheidenden Treffer zum Auswärtssieg. Unsere Elf wehrte sich tapfer gegen die drohende Niederlage, hatte aber leider kein Abschlussglück und verlor in der Nachspielzeit Alessandro Calgagno, der nach einem Zweikampf im Mittelfeld verletzt vom Spielfeld getragen werden musste. Alle Fußballfreunde wünschen ihm baldiges Genesen! Unser SCE verharrt in der Tabelle mit erst 3 Punkten, 6:17 Toren, auf dem vorletzten Platz.

Gespielt haben: Decker Tobias, Erke Mathias, Meiser Steffen (64., Feld Sebstian), Tokgöz Burhan, Tilki Furkan Calcagno Alessandro (94., Kloos Karsten), Kuhnen Daniel, Schneider Dirk, Baumann David, Proietti Niels, Kopf Kevin.

SCE 2 – SV Merchweiler 2, 0:4

Die Reserve der „Preußen“ kam als Mit-Tabellenführer auf unseren Rasenplatz, dominierte die Partie fast durchgängig. Zur Pause stand es nur 0:1 (18. Minute). Danach machten die spielstarken Gäste in der 47., 57. und 63. Minute alles klar, setzten sich souverän gegen unsere ehrgeizige Mannschaft durch, der einfach die Mittel fehlten, um ernsthaft dagegen halten zu können. Mit null Punkten, 3:20 Toren, rangiert unsere Truppe ebenfalls auf dem vorletzten Platz der Kreisliga A.

Gespielt haben: Huth Andreas, Eichhorn Benedict, Thébault Eric, Klingler Fabrice, Zucaro Mario, Fischer Florian, Schäfer Sebastian, Feld Sebastian, Jäger Benjamin, Kloos Karsten, Schäfer Christian, Hoffmann Peter, Ebermann Eric, Krämer Nils.

 

Rückblicke:

SC Heiligenwald 1 – SCE 1, Endergebnis: 0:4

Am 4. Spieltag gelang endlich mit dem 1. „Dreier“ überhaupt der 1. Punktgewinn in der Bezirksliga Neunkichen. Mit einer couragierten Mannschaftsleistung erkämpfte unser Team den wertvollen Auswärtssieg am Heiligenwalder „Sachsenkreuz“, wo es in der Vergangenheit nur selten erfolgreich für den SCE abgegangen ist. Im 2. Spielabschnitt fielen die Treffer durch Timo Dell (52.), Kuhnen Daniel (57.), Schneider Dirk (62. und 83.). Die Gastgeber wurden förmlich überrannt. Ist jetzt der Knoten geplatzt?

Gespielt haben: Decker Tobias, Erke Mathias, Meiser Steffen, Tokgöz Burhan, Tilki Furkan (84., Conrad Jannik), Calcagno Alessandro, Kuhnen Daniel, Krämer Jonas, Dell Timo, Schneider Dirk (87., Klingler Fabrice), Baumann David (72., Proietti Niels).

SC Heiligenwald 2 – SCE 2, Endergebnis: 5:1

Für unsere „Zwote“ hieß es zwar früh 1:0 durch Ochotta Kevin (20.). Es reichte allerdings nicht, die Heimmannschaft auf Dauer ernsthaft in Verlegenheit zu bringen, wobei die entscheidenden Gegentreffer in der 2. Halbzeit zu verbuchen waren. Zu danken ist jedenfalls nicht nur den einsatzfreudigen Männern, die normalerweise in der SCE-AH kicken, die sicher mithelfen wollen, gemeinsam mit den jungen Akteuren demnächst zumindest den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen!

Gespielt haben: Huth Andreas, Ochotta Kevin, Jochem Tobias, Thébault Eric, Fischer Florian, Klingler Fabrice, Zucaro Mario, Conrad Jannik (80., Illy Björn), Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Neininger Sven.

 

Rückblicke:
SV Bubach/Calmesweiler 1 – SCE 1, 5:1

Am 3. Spieltag gastierte unsere Erste beim Tabellenführer auf dessen Kunstrasen, konnte erstmals seit Wochen wieder den jungen Alessandro Calcagno in der Abwehr einsetzen. Von Beginn an drängte unser Team vehement in die Offensive, erspielte sich torreife Szenen, alleine es fehlte am zählbaren Erfolg. Nach einer Viertelstunde änderte sich das Bild, denn die Platzherren übernahmen das Zepter, agierten souverän und selbstbewusst. Sie kamen dank tätiger Mithilfe unserer Mannschaft in der 18. Minute zum 1:0, in der 30. Minute zum 2:0, das 3:0 folgte in der 30. und gar das 4:0 in der 42. Minute, womit der Eiweiler Elan weitgehend am Tiefpunkt angekommen war. Nach der Pause, bei herrlichem Spätsommerwetter und einer ansprechenden Zuschauerkulisse, mengte unser SCE wieder mehr mit, musste allerdings in der 56. Minute das 5. Bubacher Tor kassieren, wobei unser Torsteher Tobias Decker, wie zuvor, chancenlos war. Per Foulelfmeter gelang David Baumann in der 61. Minute nur noch das 5:1 als Ergebniskorrektur. Die Gastgeber gewannen verdient, sie hatten einfach mehr vom Spiel, wirkten routinierter. Unsere Aufsteiger müssen geduldig auf einen Punkterfolg hoffen, um sich recht bald vom letzten Tabellenplatz (2:16 Tore, 0 Punkte) entfernen zu können.
Gespielt haben:
Decker Tobias, Eichhorn Benedict (68., Kuhnen Daniel), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Tokgöz Burhan (40., Meiser Steffen), Kopf Kevin, Proietti Niels (57., Dell Timo).

SV Bubach/Calmesweiler 2 – SCE 2, Endergebnis: 4:1

Auch unsere „Reserve“ wartet nach wie vor auf den 1. Punktgewinn. Die Gastgeber dominierten weitgehend die Partie, kamen zu vier Treffern, wobei unser Torsteher, Hoffmann Peter, mit etlichen Glanzleistungen Schlimmeres vereitelte. Torschütze: Neininger Sven.
Gespielt haben:
Hoffmann Peter, Feld Sebastian, Schäfer Sebastian, Klingler Fabrice, Fischer Florian, Jochem Tobias, Conrad Jannik, Neininger Sven, Kloos Karsten, Kuhnen Daniel, Thébault Eric, Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Uzer Samet.

 

Rückblicke:
SCE 1 – SC Ludwigsthal 1, Endergebnis: 0:7

Die Gäste aus dem Neunkirchener Stadtteil zählen zu den Titelfavoriten. Bei ihrem ersten Auftritt auf unserem Rasenplatz stellten sie deutlich unter Beweis, dass sie wirklich gut drauf sind. Bereits in der 2. Minute landete das Spielgerät in unserem Tor und knapp 60 Sekunden bereits das 2. Mal. Unsere Abwehr wirkte konfus. Danach versuchte unser Team alles, um das Ergebnis verträglicher zu gestalten, doch es blieb nur bei mehr oder weniger kläglichen Versuchen. In der 40. Minute fiel dann das 0:3, in der 60. Minute das 0:4 und in der 71. Minute gar das 0:5 für die überlegen agierenden Männer des 100-jährigen Ludwigsthaler Vereins. Per Foulelfmeter wurde das Resultat in der 79. Minute auf 0:6 ausgebaut, bevor in der 82. Minute das 0:7 zum etwas zu hohen Endergebnis fiel. Es kann nur noch besser werden. Mit 1:11 Toren bei Null Punkten rangiert unser Verein auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga Neunkirchen…!
Gespielt haben: Decker Tobias, Meister Steffen, Erke Mathias, Krämer Jonas, Dell Timo, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk (46., Proietti Niels), Kloos Karsten, Tokgöz Burhan (57., Eichhorn Benedict), Kopf Kevin.

SCE 2 – SV Humes 2, Endergebnis: 0:4

Auch unsere „Reserve“ wartet auf den 1. Punktgewinn. Gegen Humes war zwar erkennbar, dass die Mannschaft wollte, allerdings konnte sie nicht genug dagegenhalten, um die 2. Saisonniederlage zu vermeiden. Bereits nach 15 Minuten führten die Grün-Weißen mit 3:0 und nach einer halben Stunden stand das Endergebnis fest.

Rückblicke:
SCE 1 – SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden 2, Endergebnis: 1:4

Wegen der Corona-Pandemie konnte der Saarländische Fußballverband unserer 1. Mannschaft die Meisterschaftsurkunde (Kreisliga A Theel) und den Meister-Teller nicht zeitgerecht überreichen. Dies wurde nun am 06.09.20 vor dem 1. Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga Neunkirchen, unter den Augen von über 100 Zuschauern, nachgeholt. Klassenleiter Hans Hoffmann (FV Eppelborn) nahm nun dankbarer Weise die formelle Ehrung, unter Corona-Bedingungen, auf dem Spielfeld vor.
Zum Spiel: Die Gäste gingen bereits in der 3. Minute mit dem 0:1 in Führung. Antreiber Jonas Krämer durfte in der 8. Minute mit einem wuchtigen Kopfball, nach einer Standard-Situation, zum 1:1 ausgleichen. Die Männer der SG wirkten bis dahin und in der Folge durchaus routinierter als unsere nervös agierende, teilweise umformierte Mannschaft, die auf die leider verletzten Akteure und Leistungsträger Alessandro Cologna und Benedict Eichhorn verzichten musste. In der 16. Minute erzielte die SG das 1:2 und in der 35. Minute sogar das 1:3, wobei unsere Abwehr bei allen Gegentoren etwas überfordert wirkte. Im Spielaufbau lief auch nicht viel zusammen, echte Torchancen für den SCE waren jedenfalls Mangelware. Auch im 2. Spielabschnitt zeigte sich die SG optisch überlegen, zweikampfstark, manchmal mit übertriebener Härte, was sich in der 45. Minute mit einer gelb-roten Karte für den Spieler Ecker auswirkte. Auch gegen dann 10 Gästespieler kam unser Team einfach nicht so in die Gänge, dass etwas Zählbares herausspringen konnte. In der 86. Minute fiel dann auch noch der Treffer zum 1:4-Endstand, womit der Eiweiler Bezirksliga-Einstand gefühlt als misslungen zu werten war. Festzustellen ist, dass es nicht so einfach wird, zukünftig Pluspunkte einzuspielen…!
Gespielt haben: Decker Tobias, Erke Mathias, Feld Sebastian, Krämer Jonas, Conrad Yannik (65., Dell Timo), Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kloos Karsten, Tokgöz Burhan, Kopf Kevin.

SCE 2 – SV Illingen 1, Endergebnis: 1:3

Auch für unsere „Zwote“ verlief der Saisonauftakt keineswegs positiv. Die Mannschaft der „Kerpener“ war weitgehend spielbestimmend, führte zur Pause durch Treffer in der 10. und 24. Minute nicht unverdient mit 0:2. SCE – Neuling Niels Proietti verkürzte in der 55. Minute auf 1:2, bevor Illingen in der 70. Minute auf 1:3 erhöhte und als Sieger nach Hause fahren konnte.

 

 

Spielberichte Saison 19/20

 

Aktive:

Rückblicke Aktive: Die Partie vom 19. Spieltag, Borussia Eppelborn – SCE 1, wurde zunächst von Obersalbach nach Bubach/Calmesweiler verlegt und dann leider kurzfristig abgesetzt, weil die Borussia nicht genügend Spieler aufbieten konnte (Spielverzicht). Der SCE gewann in der Vorrunde mit 15:0 Toren, bekommt die drei Punkte vom Rückrundenspiel, das nicht mehr neu angesetzt wird.

 

SV Furschweiler 2 – SCE 2, Spielergebnis: 0:9

In der Kreisliga B Nord (nicht aufstiegsberechtigt …) trat unsere „Zwote“ im Namborner Ortsteil Furschweiler, beim ebenfalls 1928 gegründeten Fußballverein, an. Unser SCE war als Favorit in den St. Wendeler Landkreis gereist und stellte dies auch deutlich unter Beweis. Das Endergebnis spricht für sich, was dazu führte, dass unsere Reserve jetzt auf Platz 3 der Tabelle vorrücken konnte.

Gespielt haben: Huth Andreas, Albarhoudi Hamad, Meiser Steffen, Erke Mathias, Jäger Benjamin, Feld Sebastian, Dell Timo, Conrad Jannik, Kloos Karsten, Al Nabulsi Mohammad, Schäfer Christian, Uzer Samet, Thébault Eric, Schneider Dirk.

 

SCE 1 – SV Habach 2, Spielergebnis: 4:2

Nach der fast dreimonatigen sportlichen „Winterpause“ musste unser Rasenplatz am 18. Spieltag witterungsbedingt leider für unbespielbar erklärt werden. Dank dem VfB Heusweiler konnte dessen Kunstrasenplatz als Ausweich genutzt werden. Im „Großwald-Derby“ gegen die in Neon-Grün angetretenen Gäste begann die Partie, bei durchweg günstigen Wetterverhältnissen, mit Vorteilen für die Reserve des Verbandsligisten. Die Habacher traten schwungvoll auf, erzeugten viel Druck auf unser Tor und wurden bereits in der 13. Minute mit dem 1:0 belohnt, weil unsere neuformierte Hintermannschaft nicht energisch genug dagegen hielt. Der SCE musste berufsbedingt leider auf die Leistungsträger Dirk Schneider und Jonas Krämer (Sportstudenten) verzichten. Habach hatte seinen Torjäger Sven Schiller (25 Tore) nicht mehr im Aufgebot.

Durch den Rückstand, übrigens das 1. Gegentor in einem Heimspiel der laufenden Spielzeit, wirkte unser Team aufgerüttelt, zeigte sich kämpferisch, drängte voll Power auf den Ausgleich, der dann in der 32. Minute durch ein Strafstoßtor, erzielt vom spielfreudigen Cedric Klein, geschafft wurde. Nur 3 Minuten später gelang Cedric mit einem Kopfball aus kurzer Distanz sogar der Treffer zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel schaffte der SVH per Strafstoß den Ausgleich zum 2:2, womit die Partie wieder offen war. Nun übernahm unser SCE erneut die Initiative, drängte den spiel- und lauffreudigen Gegner vehement in die Defensive. In der 63. Minute, ein SCE – Freistoß aus halblinker Position, geschickt in den Fuß von Timo Dell ausgeführt, der aus knapp 18 Metern flach, knallhart und unhaltbar neben den rechten Habacher Torpfosten zum umjubelten 3:2 abziehen durfte. Eiweiler war nun auf der Siegerstraße und David Baumann erzielte in der 80. Minute sogar das 4:2 mit seinem 23. Saisontreffer. Der Eiweiler Sieg war nicht unverdient, weil die Mannschaft gut kämpfte und sich siegeswillig zeigte. Die nicht wenigen Eiweiler Zuschauer sahen ein spannendes Duell. Unser SCE bleibt unbesiegt auf Platz 1 (81:13 Tore, 52 von 54 möglichen Punkten …), ist seinem Saisonziel ein Stück näher gekommen!

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Kloos Karsten (60., Ebermann Eric), Tokgüz Burhan (82., Eichhorn Benedict), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Meiser Steffen, Klein Cedric, Baumann David, Tilki Furkan, Dell Timo, Kopf Kevin.

 

SCE 2 – TSV Sotzweiler-Bergweiler, Spielergebnis: 0:4

In der Kreisliga B Nord waren die Gäste über weite Strecken spielbestimmend. Unser „Zwote“ wirkte wenig eingespielt, auch weil viele der in den letzten Wochen angebotenen Trainingseinheiten weitgehend ungenutzt blieben. Trotzdem ein Lob an alle Akteure, die sichtlich bemüht waren, den gut aufgelegten Gast, vom Fuß des Schaumbergs, in Schach zu halten. Die Niederlage war allerdings unvermeidbar.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Albarhoudi Hamad, Zucaro Mario, Schäfer Sebastian, Jäger Benjamin, Feld Sebastian, Alt Martin, Conrad Jannik, Huth Andreas, Schäfer Christian, Ochotta Kevin, Uzer Samet, Krämer Nils, Thébault Eric.

 

SC Wemmetsweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 0:7

Am letzten Spieltag des Jahres 2019 wurde unsere Erste ihrer Favoritenrolle auf dem Kunstrasen der „Wemmatia“ voll und ganz gerecht. Die Gastgeber hatten keine einzige Torchance. Unser Team brauchte allerdings, bei sehr feuchten Wetterbedingungen, bis zur 17. Minute um erstmals ein Tor bejubeln zu dürfen. David Baumann erzielte das 1:0, dem bis zum Kabinengang noch zwei Treffer von Furkan Tilki und erneut David folgten. Bereits in der 46. Minute konnte dann durch Dirk Schneider auf 4:0 aufgebessert werden. Dirk besorgte danach auch das 5:0, bevor David seinen 3. Tagestreffer zum 6:0 nachlieferte. Den Abschluss zum 7:0 – Enstand schaffte der eingewechselte Cedric Klein, der zuletzt mehrere Spieltage nicht eingesetzt werden konnte. Mit 49 Punkten überwintert unser SCE jetzt 5 Punkte vor dem SV Merchweiler, der beim SV Habach 2 mit dem 5:5 zwei wichtige Punkte liegen ließ, an der Tabellenspitze der Kreisliga A Theel, womit die Hoffnung begründet ist, dass unser Verein am Saisonende tatsächlich den lange ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga schaffen kann. Drücken wir die Daumen, dass es nach der Winterpause sportlich direkt erfolgreich weiterläuft!

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Tokgöz Burhan, Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Bauer Dominik, Conrad Jannik, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kopf Kevin.

In Halbzeit 2 wurden eingewechselt: Meiser Steffen, Klein Cedric, Dell Timo und Engel Jan

 

SG Lebach/Landsweiler 3 – SCE 1, Spielergebnis: 1 : 2 

Jetzt ist die Vorrunde tatsächlich beendet. Das Nachholspiel nach dem „Schiedsrichterstreik“ am 15.09.19, gegen die Reserve des Verbands- und Landesligisten, am Landsweiler Stangenwald, wurde am späten Nachmittag des 23.11.19 absolviert. Die Zuschauer sahen eine stets spannende Partie, bei der die Gastgeber anfangs mächtig Druck aufbauten, unsere Abwehr minutenlang unter Dauerbeschuss setzten, dem jedoch erfolgreich standgehalten wurde. Die Heimmannschaft (33 Punkte) zeigte sich spielstark, war darauf ausgerichtet, unsere Tabellenführer zu ärgern. Doch der SCE hielt mutig dagegen, scheiterte jedoch immer wieder am Schlussmann der SG, übrigens ein umgepolter Feldspieler. Kurz vor dem Kabinengang hatte unser Team die beste Chance in Führung zu gehen, doch Furkan Tilki donnerte einen Strafstoß in den leicht vernebelten Abendhimmel. Nach dem Wiederanpfiff drängte der SCE vehement nach vorne, was in der 55. Minute belohnt wurde, als Burhan Tokgöz das Spielgerät irgendwie. mit letztem Einsatz und viel Geschick im Tor neben der Stangenwaldhalle unterbrachte. Die SG agierte danach unverdrossen in die Offensive und erzielte in der 64. Minute den Ausgleich, weil der häufig unsichere Spielleiter die Partie hätte unterbrechen müssen. Jonas Krämer und andere SCE – Akteure, waren nach einer nicht korrekten SG-Attacke arg gebeutelt, wälzten sich auf dem Kunstrasen. Die meisten Spieler und Zuschauer warteten auf den Abpfiff, der allerdings ausblieb und unser Torsteher war gegen die folgende „Bogenlampe“ der SG leider machtlos. Nun zeigte unsere Elf, dass sie kämpfen kann, unbedingt den Auswärtssieg wollte. Der eingewechselte Routinier Eric Ebermann sorgte in der 84. Minute für unser Siegtor, im Trio mit Burhan Tokgöz und Dirk Schneider. Es blieb beim knappen, nicht unverdienten Ergebnis. Der 15. Sieg im 16. Saisonspiel der Kreisliga A Theel war unter Dach und Fach, die inoffizielle „Herbstmeisterschaft“ (46 Punkte, 70:11 Tore) vor dem SV Merchweiler 2, gesichert. Die SG war ein wirklich schwierig zu spielender Gegner, weshalb unser Team auf den Erfolg stolz sein darf. Damit war natürlich die Stimmung, im Rahmen der anschließend gelungenen „Jahresabschlussfeier“, natürlich bestens.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Tokgöz Burhan, Erke Mathias, Calcagno Alessandro (75., Meiser Steffen), Krämer Jonas , Kloos Karsten (70., Ebermann Eric), Bauer Dominik, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kopf Kevin.

 

SCE 1 -FC Kutzhof 2, Spielergebnis: 6 : 0

Zum Start in die Rückrunde der Saison 2019/2020 empfing unsere „Erste“, bei feuchtem Herbstwetter, beim „Gemeinde-Derby“ die „Zwote“ des Landesligisten FC Kutzhof zum Meisterschaftsspiel der Kreisliga A Theel. Unsere Mannschaft, immer noch ohne Cedric Klein, galt als Favorit und schaffte bereits in der 3. Minute das 1:0, dem nur drei Minuten später das 2:0 folgte. Nach einer halben Stunde hieß es dann 3:0 und nach dem Seitenwechsel folgten noch drei weitere Treffer. Unser SCE war durchgängig überlegen, hätte aufgrund der zahlreich herausgespielten Chancen noch etliche Treffer mehr erzielen können. Die Tore wurden erzielt von Dirk Schneider (3). David Baumann (2) und Furkan Tilki. Die Gäste vom FCK wehrten sich in der fairen Partie tapfer, konnten unser Team allerdings zu keiner Zeit in Verlegenheit bringen.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Eichhorn Benedict (55., Kloos Karsten), Tokgöz Burhan (60., Illy Björn), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Dell Timo (70., Conrad Jannik), Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk (82., Meiser Steffen), Kopf Kevin.

 

SV Gehweiler 2 – SCE 2, Spielergebnis: 4 : 5

Im Nachholfspiel der Kreisliga B Nord setzte sich unsere Reserve am 13.11.19, in einer spannenden und torreichen Begegnung, glücklich aber nicht unverdient durch. Karsten Kloos, Jannik Conrad (2). Timo Dell und Jonas Krämer erzielten die Treffer. wobei die Platzherren des Namborner Ortsteils in der 54. Minute einen Strafstoß nicht verwandeln konnten. Mit 22 Punkten steht SCE 2 damit auf dem 3. Tabellenplatz.

Aufgeboten waren: Hoffmann Peter, Illy Björn, Dell Timo, Kloos Karsten, Al Nabulsi Mohammad, Jäger Benjamin, Krämer Jonas, Albarhoudi Hamad, Meiser Steffen, Conrad Jannik, Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Tilki Furkan, Engel Jan, Ochotta Kevin.

 

 

SCE 1 – SC Heiligenwald 2, Kreisliga A Theel, konnte am 09.11.19 leider nicht ausgetragen werden, weil die Gäste keine Mannschaft aufbieten konnten. Unser SCE kam somit kampflos zu drei Punkten. 66:10 Tore und 40 Punkte sichern nach wie vor den 1. Tabellenplatz vor dem SV Merchweiler 2.

 

SCE 2 – SG Hirzweiler-Welschbach-Stennweiler , Spielergebnis: 1 : 3

In der Kreisliga B Nord gastierte der Spitzenreiter auf dem gut bespielbaren Eiweiler Rasen. Unsere Mannschaft war in der 1. Halbzeit tonangebend, versäumte es jedoch aus den unzähligen, gut herausgespielten Chancen, Profit zu ziehen. Es reichte lediglich zum 1:0 durch Timo Dell in der 25. Minute. Die Gäste kamen ehrgeizig aus der Halbzeitpause und erzielten prompt in der 46. Minute den Ausgleich zum 1:1. Danach hatte die SG eindeutig mehr vom Spiel. Per Foulelfmeter kamen sie zum 1:2 und in der Schlussphase sogar noch zum 1:3. Die neugegründete SG gewann letztendlich verdient, weil unsere „Zwote“ in Halbzeit 2 nicht mehr richtig ins Spiel kam.

Aufgeboten waren: Huth Andreas, Albarhoudi Hamad, Conrad Yannik, Calcagno Alessandro, Meiser Steffen, Ebermann Eric, Dell Timo, Kloos Karsten, Schäfer Christian, Jäger Benjamin, Erke Mathias, Krämer Nils, Engel Jan, Ewerhardy Marius, Schäfer Sebastian, Uzer Samet

 

SV Humes 2 – SCE 1,  Spielergebnis: 1 : 2

Am 03.11.19 konnten über einen „Arbeitssieg“ auf dem Humeser Kunstrasen wieder ein Auswärtssieg bejubelt werden. Die Reserve des Landesligisten wurde von Beginn an optisch von unserer Mannschaft beherrscht. Die Platzherren standen zumeist mit 10 Akteuren in der eigenen Hälfte, ließen kaum zu, dass sich ein flüssiges Spiel unsererseits entwickeln konnte. Der SCE tat sich auf dem relativ kleinen Spielfeld ziemlich schwer. Paul Neu, der vor Jahren beim SCE im Tor stand, hielt dazu den SVH mit etlichen Glanzparaden lange im Spiel, vereitelte etliche Eiweiler Torchancen. Trotzdem konnte Dirk Schneider in der 40. Minute endlich das Eiweiler 1:0 erzielen. In der 50. Minute parierte der Humeser Schlussmann dann einen Foulelfmeter, getreten von unserem Torjäger David Baumann, der vorher selbst gefoult wurde. David behielt dann in der 61. Minute doch die Nerven, brachte unser Team mit 2:0 in Front. Für die Einheimischen reichte es in der 81. Minute dann noch zum Anschlusstreffer, wobei der Torschütze nach einer Standardsituation deutlich im Abseits stand.

Fazit: Auch solche Spiele müssen gewonnen werden, glanzlos aber unter dem Strich steht der Erfolg zu Buche, mit dem die Tabellenspitze gesichert werden konnte.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Eichhorn Benedict (60., Bauer Dominik), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Kloos Karsten (70. Dell Timo), Tokgöz Orhan (80., Meiser Steffen), Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kopf Kevin.

Das Partie unserer 2. Mannschaft am 03.11.19 beim SV Gehweiler wurde abgesetzt, weil der Rasen unbespielbar gewesen sein soll.

 

SV Merchweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 1 : 1

Als Tabellenführer reiste der SCE am 27.10.19 ohne den leider noch verletzten Cedric Klein und ohne den erkrankten Kevin Kopf zum Tabellenzweiten, blieb danach auch weiterhin auf dem 1. Platz mit 34 Punkten bei 62:9 Toren nach 12 absolvierten Spielen in der Kreisliga A Theel.

Die gastgebenden „Preussen“ durften bereits in der 2. Minute jubeln. Merchweilers Torjäger Benjamin Weber überlistete unsere noch nicht richtig positionierte Abwehr, durfte das frühe 1:0 erzielen. Danach entwickelte sich vor etwa 120 Zuschauern ein kampfbetontes fortwährend spannendes Spitzenspiel, wobei die spielstarke Reserve des Verbandsligisten teilweise optisch im Vorteil erschien. Unser Torsteher Fahrettin Tilki stand häufig im Fokus des Geschehens, er hatte mehr Ballkontakte als ihm lieb sein konnte. Unser SCE hielt energisch dagegen, kämpfte unverdrossen, erspielte sich ebenfalls Torchancen, ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. In der 49. Minute schaffte unser Torjäger David Baumann mit einem klassischen Abstauber den überraschenden aber verdienten Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf schenkten sich beide Teams nichts, agierten auf Augenhöhe. In der 79. Minute musste Dirk Schneider leider verletzt aus der Partie genommen werden, ebenso wie schon in der 36. Minute Burhan Tokgöz. Problematisch wurde es dann in 82. Minute als sich Furkan Tilki, die gelb-rote Karte einhandelte, weil er nach dem vorangegangenen klaren Foul an seinem Trainerkollegen Dirk, die Entscheidung des Unparteiischen heftig monierte. Die Kunstrasenherren versuchten natürlich aus ihrer Überzahl Profit zu schlagen, scheiterten aber mehr denn je der stabilen Eiweiler Defensivarbeit. Es blieb letztendlich beim leistungsgerechten Remis, womit es an der Tabellenspitze weiter spannend bleiben wird. Unser SCE ging zwar erstmals in dieser Spielzeit ohne Siegpunkte vom Spielfeld, durfte aber mit dem Auswärtspunkt, auch auf Grund der soliden Mannschaftsleistung, durchaus zufrieden nach Hause fahren!

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Tokgöz Burhan (36., Ebermann Eric, 88., Kloos Karsten)), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Tokgöz Orhan, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk (79., Bauer Dominik), Herrmann Christian.

 

VfR Otzenhausen 2- SCE 2, Spielergebnis: 4 : 1

Am späten Nachmittag des 27.10.19 tat sich unsere „Zwote“ am Hunnenring schwer. Die Gastgeber, ebenfalls im oberen Drittel der Kreisliga B Nord angesiedelt, nutzten ihren Heimvorteil auf dem Kunstrasen voll aus und gewannen zahlenmäßig klar mit 4:1 Toren. Mohammad Al Nabulsi hatte quasi mit dem Pausenpfiff für das 1:1 sorgen können. Doch in Halbzeit Zwei gelangen unserem SCE, trotz viel Engagement, keine weiteren Torerfolge, während die Männer vom VfR noch dreimal einnetzen konnten.

Gespielt haben: Huth Andreas, Albarhoudi Hamad, Conrad Jannik, Klingler Fabrice, Meiser Steffen, Al Nabulsi Mohammad, Dell Timo, Kloos Karsten, Schäfer Christian, Thébault Eric, Krämer Nils, Engel Jan, Ewerhardy Marius.

 

 

SCE 1 – SC Falscheid 2, Spielergebnis: 4 : 0

11 Spiele, 33 Punkte, das ist Vereinsrekord und bedeutet, dass unser SCE wirklich auf Erfolgskurs ist. Gegen den Ex- Bezirksligisten zeigte unser Team, ohne den leider verletzten Leistungsträger Cedric Klein, vor zahlreichen Zuschauern, auf dem gut bespielbaren Naturrasen eine geschlossene Mannschaftsleistung. David Baumann eröffnete den Torreigen in der 14. Spielminute. Zehn Minuten später zeigte unser jüngster Akteur, Alessandro Calcagno, dass er nicht nur defensiv agieren kann, sondern auch offensiv einiges drauf hat. Er donnerte die Lederkugel mit viel Energie ins Falscheider Tornetz. Trainer Dirk Schneider krönte seinen guten Auftritt in der 30. Minute mit dem Treffer zum 3:0, womit das Spiel mehr oder weniger vorentschieden war. Die Gäste spielten zwar gut mit, konnten sich aber nur selten gefährlich in Szene setzen. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte unsere Elf. In der 83. Minute gelang David Baumann mit seinem 2. Tagestreffer das Endergebnis sicherzustellen. Er sowie Mathias Erke und Alessandro setzten an diesem Spieltag die meisten Akzente.
Gespielt haben:
Fahrettin Tilki, Benedict Eichhorn, Burhan Tokgöz (55. Fabrice Klingler), Mathias Erke, Christian Herrmann (68. Dominik Bauer), Alessandro Calcagno (81. Karsten Kloos), David Baumann, Jonas Krämer, Furkan Tilki, Kevin Kopf, Dirk Schneider.

SCE 2 – SV Leitersweiler 2, Spielergebnis: 2 : 0

Auch unsere “ Zwote “ konnte sich zu Hause durchsetzen. Die Partie gegen das spielstarke Team aus dem St. Wendeler Raum stand lange remis, zeitweise mit Vorteilen für die Gäste. Die Eiweiler Abwehr stand relativ gut und konnte die Angriffe des SVL gekonnt zurückweisen. Gegen Mitte der 2. Halbzeit übernahm der SCE mehr und mehr die Dominanz, drängte auf Torerfolge. Das Engagement wurde belohnt. Timo Dell sorgte sowohl für das 1:0 in der 44. Minute als auch für den Endstand zum 2:0 in der 88. Minute jeweils auf Vorarbeit von Karsten Kloos. Mit dem toll erkämpften Heimsieg konnte die Tabellenspitze der Kreisliga B Nord wieder erobert werden.
Gespielt haben:
Andres Huth, Hamad Albarhoudi, Jannik Conrad, Jan Engel, Dominik Bauer, Nils Krämer, Fabrice Klingler, Timo Dell, Benjamin Jäger, Christian Schäfer, Karsten Kloos, Björn Illy, Eric Thébault

 

SF Obersalbach 1 – SCE 1, Spielergebnis: 0 : 4

Im Lokalderby am Weiherwald zeigte sich die Heimmannschaft (Platz 13), bei herrlichem Herbstwetter, durchaus selbstbewusst, machte unseren favorisierten Tabellenführern das Spielen keinesfalls einfach. Der SCE hatte zwar durchgängig viel mehr Ballbesitz als die Platzherren, tat sich allerdings relativ schwer, zwingende Chancen zu erarbeiten. In der 16. Minute war David Baumann dann doch an der richtigen Stelle, um den Ball zum Eiweiler 1:0 ins Netz der SFO zu drücken. Dann dauerte es bis zur 59. Minute, bis Trainer Furkan Tilki auf 2:0 erhöhen konnte. Dirk Schneider, ebenfalls Trainer, besorgte in der 75. Minute den Treffer zum 3:0, bevor dann wiederum Furkan Tilki in der 90. Minute einen weiteren Treffer zum verdienten Eiweiler Auswärtssieg beisteuerte. 57:8 Tore und 30 Punkte nach 10 Saisonspielen, 3 Punkte vor dem nächsten Verfolger, SV Merchweiler 2, sichern die Tabellenspitze.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Tokgöz Burhan (81., Kloos Karsten), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Klein Cedric (70., Klingler Fabrice), Baumann David (60., Herrmann Christian), Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kopf Kevin.

 

 

SCE 1 – SV Holz/Wahlschied 2, Spielergebnis: 1:0

Am verregneten 06.10.19 gastierte die Reserve des Bezirksligisten zum Derby in Eiweiler. Spieler-Trainer Dirk Schneider konnte leider krankheitsbedingt nicht aufgeboten werden. Unsere Mannschaft dominierte die Partie über weite Strecken, fand jedoch kein probates Mittel, das Abwehrbollwerk der Gäste zu überwinden. Torchancen wurden in Serie erspielt, unzählige Eckstöße geschossen, jedoch alles ohne zählbaren Erfolg. Der Gästetorhüter Jimmy Schmidt stand jedenfalls oftmals im Mittelpunkt, er war mit seiner Leistung der Grund dafür, dass unser SCE fast verzweifelte, weil das Spielgerät einfach nicht dorthin wollte, wo es hingehört, nämlich ins Tor des Gegners. Unsere Mannschaft agierte vielfach zu umständlich, wirkte phasenweise überspielt. Die Zuschauer rechneten schon mit einem torlosen Endergebnis. Doch dann gelang unserem Torjäger Cedric Klein, quasi mit dem Schlusspfiff, mit einem gekonnten Kopfstoß, nach einem Freistoß, der erlösende Treffer zum 1:0, womit der letztlich verdiente Heimsieg mit viel Mühe eingespielt war. Torsteher Tilki Fahrettin, Mittelfeldmann Calcagno Alsessandro und Angeifer Cedric Klein zeigten diesmal mit die auffälligsten Leistungen. Mit 27 Punkten aus 9 Spielen, bei 53:8 Toren, wurde die Tabellenspitze der Kreisliga A Theel weiterhin behauptet.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Tokgöz Burhan, Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Klein Cedric, Baumann David (70., Tokgöz Orhan), Tilki Furkan, Kloos Karsten (56., Ebermann Eric), Kopf Kevin.

 

SV Bubach/Calmeweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2:5

Trotz der zeitweise ungünstigen Wetterverhältnisse, bei Wind und Regen, setzte sich unsere Mannschaft am 29.09.19 auf dem neu verlegten Bubacher Kunstrasen durch, wurde ihrer Favoritenrollen gerecht. Im 8. Saisonspiel gelang der 8. Sieg. David Baumann eröffnete den Torreigen in der 18. Minute zum 1:0, Cedric Klein steuerte in der 40. Minute das 2:0 bei und kurz nach der Halbzeitpause sogar das 3:0, ehe David Baumann in der 51. Minute auf 4:0 erhöhen durfte. Die Gastgeber gaben sich jedoch nicht einfach geschlagen, denn sie kämpften unverdrossen und nutzten in der 58. und 65. Minute leichtfertige Eiweiler Abwehrfehler und verkürzten auf 2:4. Burhan Tokgöz schaffte dann in der 80. Minute mit seinem Treffer das Endergebnis zum 5:2 aus SCE – Sicht. Der Auswärtssieg war verdient, weil unser Team sowohl spielerisch als auch läuferisch über weite Strecken überlegen war. Auffällig waren die Leistungen von Jonas Krämer, Christian Herrmann und Dirk Schneider und nicht zu vergessen, die Torschützen, die mit ihren Aktionen letztendlich die Tabellenführung sicherten.

Gespielt haben: Furkan Fahrettin, Eichhorn Benedict, Tokgöz Burhan, Erke Mathias, Calcagno Alessandro (72., Klingler Fabrice), Krämer Jonas, Klein Cedric (85., Illy Björn), Herrmann Christian, Baumann David, Tilki Furkan (60., Al Nabulsi Mohammad), Schneider Dirk.

SG Linxweiler 2 – SCE 2, Spielergebnis: 3:2

Auf dem Naturrasen im St. Wendeler Stadtteil Oberlinxweiler tat sich unsere bisher so erfolgreiche „Zwote“ am 29.09.19 in der Kreisliga B Nord schwerer als erwartet. Die Spielgemeinschaft bestimmte weitgehend das Geschehen, nutzte den Heimvorteil und führte nach 38 Minuten mit 2:0, bevor Steffen Meiser (früher FV Eppelborn 2) in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 markierte. Die Platzherren erhöhten in der 65. Minute auf 3:1 und dann reichte es leider für uns nur noch zum 2:3 durch den Treffer von Timo Dell in der 79. Minute. Die 1. Saisonniederlage wird unsere diesmal etwas umformierte Elf nicht nervös machen, die Tabellenspitze wurde jedenfalls noch gehalten. Torwart Andreas Huth (früher SV Oberwürzbach), Steffen Meiser und Nils Krämer zeigten sich als Leistungsträger, spielten jeweils eine vorbildliche Rolle gegen die Linxweiler SG.

Aufgeboten waren: Huth Andreas, Albarhoudi Hamad (80., Uzer Samet), Ebermann Eric, Meiser Steffen, Conrad Jannik (78., Engel Jan), Alt Martin, Dell Timo, Jäger Benjamin (35., Krämer Nils), Zucaro Mario, Yemane Solomon (60., Ewerhardy Marius), Ochotta Kevin.

SCE 1 – SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf 2, Spielergebnis: 10 : 0

Am 6. Spieltag gastierte die neu gegründete Spielgemeinschaft erstmals in Eiweiler. Bereits nach 5 Minuten wurde unsere Elf ihrer Favoritenrolle gerecht. Cedric Klein war für das frühe 1:0 verantwortlich. In der Folge war der SCE fast durchgängig Herrscher des Geschehens. Es dauert allerdings bis zur 42. Minute bis Furkan Tilki das 2:0 erzielen konnte. Quasi mit dem Pausenpfiff durfte Jonas Krämer für das 3:0 nach einem Eckstoß sorgen. Auch im Abschnitt zwei gab der SCE klar den Ton an. David Baumann erhöhte in der 50. und 55. Minute auf 4:0 und 5:0, 10 Minuten später war Dirk Schneider zur Stelle um seinen Treffer zum 6:0 zu markieren. Dann kam der große Auftritt von Cedric Klein, der mit einem lupenreinen Hattrick (78., 82. und 85. Minute) das Ergebnis auf 9:0 hochschraubte, bevor Furkan Tilki in der 88. Minute den Schlussakkord zum 10:0 setzte. Mit dem deutlichen Heimsieg gegen die chancenlosen Gäste wurde Platz 1 mit 18 Punkten gefestigt.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Krämer Jonas, Klein Cedric, Klingler Fabrice, Tilki Furkan, Tokgöz Orhan, Calcagno Alessandro, Baumann David, Schneider Dirk, Kloos Karsten, Illy Björn.

 

SCE 2 – FC Uchtelfangen 3, Spielergebnis: 2 : 2

Im Duell Erster gegen Zweiten hieß es am Ende 2:2. Unsere „Zwote“ führte in der 33. Minute durch Yemane Solomon mit 1:0. Al Nabulsi Mohammad stellte in der 43. Minute das 2:0 zur Halbzeit sicher. Per Elfmeter verkürzte der FCU zehn Minuten vor dem Ende auf 2:1, drängte auf den Ausgleich, der dann leider auch in der 89. Minute gelang. Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf, beide Mannschaften bleiben in der Kreisliga B Nord unbesiegt, führendie Tabelle an.

Aufgeboten waren:

Huth Andreas, Tokgöz Burhan, Ebermann Eric, Kloos Karsten, Engel Jan, Zucaro Mario, Yemane Solomon, Albarhoudi Hamad, Meiser Steffen, Illy Björn, Krämer Nils, Uzer Samet.

 

SG Saubach 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2 : 3

Auf dem Gresaubacher Kunstrasen zeigte unsere „Erste“ am 01. September, zum Herbstbeginn, gegen einen der Mitfavoriten auf den Spitzenplatz in der Tabelle, dass sie auch gegen die Reserve des Verbandsligisten bestehen kann. Von Beginn dominierte unser Team. In der 22. Minute war ein Strafstoß für den SCE fällig, den Dirk Schneider sicher zum 1:0 einlochte. Knapp 120 Sekunden später war Routinier Furkan Tilki an der Reihe. Er erzielte in gekonnter Manier, das Eiweiler 2:0. Die Platzherren verkürzten in der 30. Minute auf 1:2, was auch als Pausenergebnis Bestand hatte. Nach einer Stunde zeigte der Spielleiter erneut auf den ominösen Elfmeterpunkt zu Gunsten unseres geschlossen auftretenden Teams. Cedric Klein nutzte diese Chance zum verdienten 3:1. Die ehrgeizigen Saubacher schafften in der 83. Minute zwar noch den Anschlusstreffer zum 2:3. Der Eiweiler Sieg war danach unstreitig, nicht nur weil die bessere Mannschaft die meisten Tore erzielt hatte. Ohne Punktverlust bleibt unser Verein auf der Siegerstraße, rangiert auf Platz 1 der Kreisliga A Theel.

SF Winterbach 2 – SCE 2, Spielergebnis: 1 : 4

In der Kreisliga B Nord durfte unsere „Zwote“nach dem Samstagsspiel bei den SF Winterbach erneut als Sieger jubeln. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, junge und ältere Spieler gemischt, gelang nun schon der vierte Saisonsieg an vier Spieltagen. Für die Tore waren auf dem Winterbacher Kunstrasen Karsten Kloos, Mohammad Al Nabulsi und Eric Ebermann (2) zuständig, womit der verdiente Auswärtserfolg gesichert wurde.

Aufgeboten waren: Menozzi Romano, Tokgöz Burhan, Schäfer Sebastian, Kloos Karsten, Al Nabulsi Mohammad, Jäger Benjamin, Alt Martin, Ewerhard Marius, Ebermann Eric, Schäfer Christian, Illy Björn, Albarhoudi Hamad, Yemane Solomon, Krämer Nils.

 

Rückblicke: SCE 1 – Borussia Eppelborn, Spielergebnis: 15:0

Unsere „Erste“ war durchgängig überlegen, gewann mehr als deutlich. Die tapfer kämpfenden Gäste hatten nie eine Chance, das Spielergebnis zu beeinflussen. Mit jetzt 32:4 Toren und 12 Punkten aus vier Spielen hat unser SCE die Tabellenspitze der Kreisliga A Theel erklommen, punktgleich mit der SG Lebach-Landsweiler 3. Schiedsrichter Michael Stähle (1. FC Saarbrücken), früher SCE, hatte keine Mühe, das Spiel zu leiten.

Torschützen waren: Furkan Tilki (5), Karsten Kloos (3), David Baumann (2), Dirk Schneider (2), Cedric Klein, Orhan Tokgöz und ein Eigentor der Borussia.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Herrmann Christian, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Tokgöz Orhan, Baumann David (72., Erke Mathias), Tilki Furkan, Schneider Dirk (72., Klein Cedric), Kloos Karsten, Dell Timo (65., Tokgöz Burhan)

 

SCE 2 – SV Furschweiler 2, Spielergebnis: 6:3

Auch nach dem 3. Spieltag bleibt unsere „Zwote“ auf der Siegerstraße in der Kreisliga B Nord. Furschweiler war bei seiner Eiweiler Premiere ein schwer zu bespielender Gegner, der schlußendlich die Überlegenheit unserer Heimmannschaft anerkennen mußte. Torschützen: Marisu Ewerhardy (2), Eric Ebermann (2), Björn Illy, Jan Engel.

Gespielt haben: Menozzi Romano, Tokgöz Burhan, Schäfer Sebastian, Klingler Fabrice, Jäger Benjamin, Alt Martin, Ewerhardy Marius, Ebermann Eric, Bauer Dominik, Schäfer Christian, Illy Björn, Zucaro Mario, Engel Jan, Samsel Patrick.

 

Rückblicke: SV Habach 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2:6

Am Feiertag, „Mariä Himmelfahrt“ wurde das vorverlegte „Großwald-Lokal-Derby“ im Habacher Waldparkstadion ausgetragen. Unser SCE konnte sich vor allem im 1. Spielabschnitt beim Torsteher, „Geburtstagskind“ Peter Hoffmann (37) bedanken, der mit etlichen Glanzparaden dafür sorgte, dass die Platzherren nicht in Führung gegangen sind. Die Zuschauer sahen ein rassiges aber faires Derby, bei dem die Habacher Elf zweikampfstärker wirkte, während unser Team spielerisch und lauftechnisch mehr Akzente setzen konnte.

In der 13. Minute fiel das Eiweiler 1:0, dank einem Eigentor der Gastgeber. Zwei Minuten später folgte dann durch einen Kopfballtreffer das nicht überraschende 1:1 für die Verbandsliga-Reserve. Der SCE machte weiterhin mächtig Druck und schaffte es in der 27. Minute erneut nach vorne. David Baumann war der Torschütze zum 2:1, toll vorbereitet von Spielertrainer Furkan Tilki. Habach durfte in der 54. Minute erneut nach einem für Peter Hoffmann unhaltbaren Kopfball ausgleichen. Neuzugang Orhan Torgöz hatte wenige Minuten später das 3:2 erzielen können. Er scheiterte leider mit seinem Strafstoß am aufmerksamen Habacher Keeper. Doch Torjäger David Baumann war in der 65. Minute wieder mal zur Stelle, um das erneute Führungstor zum 3:2 zu markieren. Dirk Schneider, ebenfalls Spielertrainer, baute in der 74. Minute zum 4:2 aus, womit die Habacher Moral erkennbar angegriffen war. Furkan Tilki war in der 76. Minute Vollstrecker zum 5:2, bevor der ebenfalls agile Cedric Klein in der 78. Minute für das 6:2 verantwortlich war. Die bis zum Ende spannende und stets kurzweilige Partie, vor jetzt gut 100 Zuschauern, wurde unter dem Strich verdient von unserer gut eingestellten Mannschaft gewonnen. 9 Punkte und 17:4 Tore nach 3 Saisonspielen lassen Gutes für die Zukunft hoffen.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Kloos Karsten (46., Dell Timo), Herrmann Christian (83., Illy Björn), Erke Mathias, Calcagno Alessandro (85., Eichhorn Benedict), Krämer Jonas, Klein Cedric, Tokgöz Orhan, Baumann David (82., Bauer Dominik), Tilki Furkan, Schneider Dirk.

 

TSV Sotzweiler-Bergweiler 2 – SCE 2, Spielergebnis: 4:6

Im Sotzweiler „Mühlwiesstadion“ zeigte unsere „Zwote“ in der Kreisliga Nord (nicht aufstiegsberechtigt…) erneut eine ordentliche Mannschaftsleistung. Verstärkt durch jüngere Akteure aus dem Kader der spielfreien „Ersten“ führte der SCE bereits nach 6 Minuten mit 2:0 Toren, baute das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 4:1 aus. Danach kamen die Platzherren etwas besser ins Spiel, verkürzten auf 4:2, dem folgte das 5:2, dann das 5:3, das 6:3 und zum Schluss verkürzte der TSV noch auf 6:4. Ein schöner Auswärtserfolg, der mit dem 3. Tabellenplatz belohnt ist. Torschützen waren: Karsten Kloos (3), Eric Ebermann (2) und Alessandro Calcagno.

Gespielt haben: Meiser Steffen, Klingler Fabrice, Tokgöz Burhan, Jäger Benjamin, Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Ebermann Eric, Calcagno Alessandro, Kloos Karsten, Illy Björn, dazu: Thébault Eric, Engel Jan, Yemane Solomon, Samsel Patrick.

 

SCE 1 – SC Wemmetsweiler 2, Spielergebnis: 8:0

Die Reserve des Landesligisten wehrte sich von Beginn an energisch, stand defensiv nicht schlecht. Unser SCE zeigte läuferisch und spieltechnisch einen erfreulichen Heimauftritt. Es dauerte allerdings bis zur 22. Minute bis das Angriffssbemühen belohnt wurde. Cedric Klein vollendete auf Vorlage von David Baumann zum 1:0. David zeigte sich in Spiellaune, erzielte in der 32. und 35. Minute zwei Treffer zum 3:0 Pausenergebnis. Und in der 47. und 54. Minute war er auch für die Treffer zum 4:0 und 5:0 verantwortlich. Die Gäste hatten nun nicht mehr viel Kraft, um dagegen zu halten. Sie mussten in der 75. das 6:0 von Dirk Schneider, danach noch einen Treffer von Cedric Klein und schlussendlich noch das Eiweiler 8:0 von Dirk Schneider hinnehmen. Der sichere Heimsieg war damit eingetütet. Die gesamte Mannschaft verdiente sich ein Lob für die gezeigte Leistung.

SCE 2 – TuS Fürth 2, Spielergebnis: 2:1

In der Kreisliga B Nord hatte unsere „Zwote“ ihren ersten Auftritt, traf auf einen spielstarken Gast aus dem Ostertal. Zur Pause führten die Fürther mit 1:0. Marius Ewerhardy konnte Mitte der 2. Halbzeit verdientermaßen zum 1:1 ausgleichen. Nun drängte der SCE vehement auf einen weitern Treffer, der in der Schlussphase tatsächlich gelang. Karsten Kloos verwandelte einen Freistoß von kurz vor der Strafraumgrenze kunstvoll zum verdienten Siegtreffer. Mit diesem 2:1 sicherte sich unsere Mannschaft den 1. Sieg seit mehreren Monaten, der natürlich gebührend bejubelt wurde

Rückblicke: FC Kutzhof 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2:3

In der Kreisliga A Theel hatte unsere Mannschaft zum Saisonauftakt im Lokal-Derby beim FCK mehr Probleme als erwartet. Optisch hatte unser Team zwar Feldvorteile, konnte sich allerdings nicht entscheidend durchsetzen. Nach einer knappen Viertelstunde durften dann die Gastgeber ihren überraschenden Treffer zum 1:0 bejubeln, weil sich unsere Abwehr düpieren ließ. In der 28. Minute sorgte Dirk Schneider mit einem satten Schuß aus halblinker Postition für den ersehnten Ausgleichstreffer. Nun lief das Spiel besser für uns. Jonas Krämer schaffte in der 40. Minute mit einem tollen Kopfstoß die Führung zum 2:1. Doch kurz vor dem Seitenwechsel durften die Platzherren, nach einem erneuten Abwehrfehler unsererseits, zum 2:2 ausgleichen. Danach versuchte unser SCE mit aller Macht das Ergebnis zu verbessern, scheiterte aber immer wieder an den Künsten des FCK-Schlussmannes. In der 76. Minute gelang Cedric Klein, ungewohnt mit seinem rechten Fuß, der erlösende Treffer zum schmeichelhaften 3:2 Auswärtserfolg.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Eichhorn Benedict, Dell Timo (46., Illy Björn), Erke Mathias, Calcagno Alessandro, Krämer Jonas, Klein Cedric, Tokgöz Orhan, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Kopf Kevin (83., Baumann David).

 

Ab hier Spielberichte der Saison 18/19

 

SV Bubach/Calmesweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 1:3

Beim Saisonfinale traf unsere „Erste“, die nicht alle Stammspieler verfügbar hatte, auf dem Bubacher Kunstrasen auf einen Gegner, der deutlich erkennen ließ, dass er keinen Punkt hergeben wollte. Bereits in der 2. Minute gelang den Platzherren das Führungstor, wodurch unser Team sichtlich nervös wurde. Zusätzlich musste Routinier Dominik Bauer bereits in dieser Anfangsphase verletzt vom Spielfeld gehen. Erst in der 29. Minute gelang der Ausgleichstreffer durch Eric Ebermann, der aus kurzer Distanz einlochen durfte. Zuvor und in der weiteren Spielfolge stand der Bubacher Schlussmann wiederholt im Mittelpunkt, weil er zahlreiche Eiweiler Torgelegenheiten gekonnt vereitelte. In Halbzeit 2 setzte der SCE alles auf eine Karte, musste aufgrund der Tabellensituation schließlich gewinnen, spielte mutig aber zunächst erfolglos und nicht selten ziemlich zerfahren nach vorne. In der 81. Minute entschied der Unparteiische auf Strafstoß für unsere Mannschaft. David Baumann verwandelte souverän zum 2:1, bevor Dirk Schneider in der 90. Minute ebenfalls per Foulelfmeter aus 3:1 erhöhen konnte. Leider wurde Cedric Klein, auch einer unserer erfolgreichen Torschützen, bei einer Foulattacke der Platzherren schlimm verletzt. Ihm: Gutes Genesen!

Mit seinem 44. Treffer schloss Dirk, einer unserer zukünftigen Trainer, gemeinsam mit Furkan Tilki, die Saison als „Torschützenkönig“ (Glückwunsch!) der Kreisliga A Theel ab. Der „Arbeitssieg“ in Bubach war letztendlich verdient, nutzte allerdings nichts mehr, weil der VfB Heusweiler (69 Punkte) als Meister und Aufsteiger durchs Ziel (10:0 gegen SV Habach 2) gehen konnte, wozu unser Verein gratuliert!

Und der SV Göttelborn gewann seine letzte Partie ebenfalls deutlich, steht statistisch punktgleich mit unserem Verein, (66 Punkte 126:39 Tore) auf Platz 2. Der SVG darf trotzdem nach der SFV-Spielordnung ( = direkter Vergleich) die Relegation gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A Bliestal (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen) für den Aufstieg in die Bezirksliga Neunkirchen spielen. Göttelborn hat leider aus den beiden Saisonspielen 4 Punkte von unserem SCE mit genommen. Unsere Mannschaft hat von den 26 Saisonspielen leider zwei verloren (in Göttelborn = 0:4, zu Hause gegen Merchweiler 2 = 2:5) und dreimal unentschieden (zu Hause gegen Habach 2 = 4:4, Heusweiler = 0:0 und eben gegen Göttelborn = 1:1) gespielt, was schlussendlich zur Punktgleichheit geführt hat. Schade, denn unsere Mannschaft hat sich sportlich positiv entwickelt, den neuen Naturrasenplatz sehr gut angenommen und präsentierte sich in den übrigen 21 Spielen durchweg als souveräner und treffsicherer Sieger, zeigte eine solide Saisonleistung. Das Team ist zusammen gewachsen! Am Saisonende fehlte leider ein einziger Punkt…!

Aber: Es zählen nur die Fakten, da hilft kein lamentieren, warum und in welchem Spiel der eine oder ander Punkt „vergeigt“ wurde, sondern „Kopf hoch“, die nächste Saison steht schon bald vor der Tür, in der es gilt, die neue Chance konsequent und von Anfang an zu nutzen!

Gespielt haben: Menozzi Romano, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Herrmann Christian, Al Nabulsi Mohammad, Klein Cedric, Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Baumann David, Schneider Dirk, Bauer Dominik (5., Krämer Jonas).

SC Alsweiler 2 – SCE 2

Das letzte Saisonspiel endete am 26.05.19 tragisch für unseren Spieler Jan Engel (25). Beim Spielstand 4:0 für den SCE rasselte unser Akteur bei einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter eines Gegenspielers, verletzte sich schwer am Kopf, erlitt einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung. Er musste per Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Wir alle wünschen Jan gutes und vollständiges Genesen! Die Partie der Kreisliga A Blies wurde nach diesem Sportunfall vorzeitig beendet. Mit 17:198 Toren und leider ohne Punktgewinn landete unsere „Zwote“ nach 28 Spielen weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Trotzdem: Allen Akteuren, die während der Saison im Einsatz waren, Dank dafür, dass sie immer wieder bereit waren, gegen die sportlich überwiegend stärkeren Gegner anzutreten!

 

SCE 1 – SC Heiligenwald 2, Spielergebnis: 8:1

Das letzte Heimspiel der Saison 2018/19 wurde vom SCE deutlich dominiert. Bereits zur Pause hieß es 4:0 für unsere Heimmannschaft auf dem bestens gepflegten Naturrasen. Die Gäste aus dem Schiffweiler Gemeindeteil spielten ehrgeizig mit, hatten aber nie den Hauch einer Chance, obwohl sie in der 82. Minute immerhin einen Ehrentreffer markieren durften. Dirk Schneider (3), Klein Cedric (3) Krämer Jonas und Ebermann Eric sorgten für den Torrreigen. Mit jetzt 63 Punkten bei 123:38 Toren wurde Platz 2, punktgleich mit dem SV Göttelborn gesichert, wobei der SVG im Vorteil für die Relegation ist, weil er gegen unseren SCE 4 Punkte im direkten Vergleich erspielt hat.

Der Vorsitzende und die Aktiven verabschiedeten vor dem letzten Heimspiel Übungsleiter Peter Krämer, der 4 Jahre für unseren Verein tätig gewesen ist, dankbar mit einer eindrucksvollen Geste und Geschenken. Peter war mehr als nur Trainer. Er hat sich immer in besonderer Weise für seinen Vertragspartner engagiert, war stets bereit, sich für die Belange des SCE einzusetzen. Wir alle werden ihn vermissen, wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft!

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Erke Mathias, Eichhorn Benedict, Klein Cedric (84., Klingler Fabrice), Bauer Dominik, Dell Timo (75., Krämer Nils), Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Baumann David, Schneider Dirk, , Kopf Kevin (64., Krämer Jonas), Karsten Kloos, Romano Menozzi.

 

SCE 2 – SV Wustweiler 2, Spielergebnis: 1:8

Die Gäste von der Wustweiler „Germania“ waren eindeutig überlegen und nahmen die Punkte verdient mit nach Hause. Björn Illy schaffte in der 1. Halbzeit den Gegentreffer für unsere redlich bemühte „Reserve“, die mit 17:184 Toren und „Null“ Punkten als klares Schlußlicht in der Kreisliga A Blies fungiert.

Gespielt haben: Menozzi Romano, Ewerhardy Marius, Schäfer Christian, Uzer Samet, Schäfer Sebastian, Engel Jan, Albarhoudi Hamad, Kloos Karsten, Krämer Nils, Poh Rüdiger, Illy Björn, Fischer Florian.

 

SV Stennweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2:4

Beim Tabellenvorletzten waren leider nicht alle SCE – Stammspieler einsatzfähig, das Team musste personell umorganisiert werden. Die Rasenplatz-Herren agierten von Beginn an zielstrebig und erzielten bereits in der 5. Minute per Freistoß das 1:0. Danach tat sich unsere Elf relativ schwer, um in die Gänge zu kommen. Zu viele Ballverluste im Aufbauspiel sorgten für einen nervösen Spielverlauf. Erst in der 31. Minute gelang Dirk Schneider, auf Zuspiel von Cedric Klein, der am Spieltag Geburtstag hatte, endlich der Ausgleichstreffer. Sebastian Schäfer war es, der dann in der 42. Minute mit einem „Abstauber“ das vorerst beruhigende 2:1 für unsere Truppe markierte. Doch der SVS, mit etlichen Routiniers angetreten, schaffte in der 62. Minute per Foulelfmeter den Ausgleich zum 2:2.

Unsere Mannschaft steckte nicht auf, wollte gewinnen. In der 65. Minute donnerte Timo Dell, der erstmals seit langer Zeit aufgeboten werden konnte, mit einem fulminanten Freistoß, aus 20 Metern, das Spielgerät zum 3:2 in die Stennweiler Maschen. Und in der 75. Minute sorgte der lang fehlende Fabrice Klingler, erst eine Minute zuvor eingewechselt, mit einer tollen Einzelaktion, für den erlösenden Treffer zum 4:2. Der „Arbeitssieg“ war nicht leicht, aber verdient. Spitzenreiter VfB Heusweiler (63 Punkte) kam mal wieder kampflos zu den Punkten, weil der Gegner leider nicht angetreten ist. Der SV Göttelborn (60 Punklte) gewann zu Hause und steht weiterhin punktgleich mit unserem SCE auf Platz 2.

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Erke Mathias, Kloos Karsten, Klein Cedric (60., Krämer Jonas), Dell Timo, Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Baumann David (74., Klingler Fabrice), Schneider Dirk, Schäfer Sebastian, Kopf Kevin (80., Krämer Nils).

 

SCE 1 – SV Humes 2, Spielergebnis: 8:1

Am 05.05.19 tat sich unsere Erste lange Zeit schwer, die spielerische Überlegenheit zum Ausdruck zu bringen. Erst in der 23. Minute gelang Eric Ebermann das 1:0, nachddem zuvor etliche Torgelegenheiten ausgelassen wurden. Bis zum Seitenwechsel war nach den Treffern von Dirk Schneider, Cedric Klein und wieder Dirk Schneider alles ziemlich klar, alles deutete auf einen sicheren Heimsieg hin. Dirk Schneider sorgte für das 5:0 und 6:0, bevor David Baumann für Tor Nr. 7 zuständig wurde. Irgendwie fiel dann das 7:1 für die Gäste aus dem Eppelborner Gemeindeteil. Christian Herrmann besiegelte mit seinem Treffer das Endergebnis zum 8:1, nachdem Humes noch einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte. Die Mannschaftsleistung war unter dem Strich o.k., Platz 3 ist mit 57 Punkten (111:35 Tore) punktgleich mit dem SV Göttelborn gesichert.

Gespielt haben: Menozzi Romano, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Al Nabulsi Mohammad, Krämer Jonas, Klein Cedric (61., Herrmann Christian), Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Baumann David (85., Schäfer Sebastian), Schneider Dirk, Kopf Kevin.

 

SCE 2 – SV Hirzweiler/Welschbach 2, Spielergebnis: 0:9

Gegen die Reserve des Landesligisten hatte unsere „Zwote“ in der Kreisliga A Blies am 05.05.19 nicht viel zu melden. Die Tore für die Gäste fielen wie reife Früchte. Unsere Männer konnten einem leid tun. Aber sie wehrten sich tapfer, steckten nie auf. Die Heimniederlage war nicht vermeidbar, weil die Gäste offenkundig eine Nummer besser aufspielten.

Aufgeboten waren: Schäfer Sebastian, Ewerhardy Marius, Schäfer Christian, Thébault Eric, Klein Detlef, Krämer Nils, Albarhoudi Hamad, Uzer Samet, Ochotto Kevin, Kloos Karsten, Fischer Florian, Calcagno Maurizio

 

SV Merchweiler 2 – SCE 1, Spielergebnis: 1:4

Am 28.04.19 ist die Revanche für die herbe Niederlage in der Vorrunde (2:5) bei der Reserve des Verbandsligisten voll gelungen. Wie gewohnt hatte unser Team gehörigen Respekt vor den Kunstrasen-Herren, die in der ersten halben Stunde die Partie weitgehend überlegen gestalteten. Allerdings war unser Team effektiver beim Nutzen von Chancen. So in der 26 Minute, als Dirk Schneider super freigespielt wurde, um mit seinem 36. Saisontreffer ruhig und abgeklärt das Tor Nr. 100 für die laufende Spielzeit zu erzielen.

Nun übernahm unser SCE nicht nur optisch das Geschehen, hatte mehr Ballbesitz, spielte den Gegner in die Defensive. Nach dem Seitenwechsel, bei Sonne, Wind und Regen, krönte Cedric Klein in der 55. und 60. Minute seine gute Tagesform mit tollen Treffern zur 3:0 – Führung. Die „Preussen“ verkürzten in der 68. Minute auf 3:1, machten sich wieder Hoffnung. Unser Mohammad Al Nabulsi zeigte in der 74. Minute, dass er auch Tore machen und nicht nur drippeln kann. Er sorgte mit seinem souveränen Treffer für das verdiente 4:1. Unser Verein verbleibt mit 103:34 Toren und 54 Punkten weiterhin auf Platz 3, könnte sich in der Saisonendphase nur bei eigenenn Erfolgen verbessern und wenn die „Spitzenreiter“ in den letzten Spielen noch Punkte einbüßen würden. Sowohl Heusweiler als auch Göttelborn haben jeweils ein Spiel mehr absolviert, sind am 05.05.19 spielfrei!

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Krämer Jonas, Kloos Karsten (86., Krämer Nils), Klein Cedric (82., Schäfer Sebastian), Calcagno Alessandro, Kopf Kevin, Baumann David, Al Nabulsi Mohammad, Schneider Dirk.

 

SCE 2 – SF Dörrenbach 1, Spielergebnis: 0:5

Gegen den Tabellenvierten der Kreisliga A Blies konnte unsere „Zwote“ am 28.04.19 genügend Akteure aufbieten. Das Team verkaufte sich ordentlich. Der Gast erzielte erst in der 35. Minute das 0:1, in der 40. das 0:2 und kurz nach der Pause das 0:3. Die Gegentreffer zum 0:5 fielen dann in der 69. und 89. Minute (Foulelfmeter). Damit zog sich unsere Mannschaft, gemessen an der Ergebnissen der Vorwochen, relativ gut aus der Affäre. Herzlichen Dank an alle Akteure, die sich einsatzbereit gezeigt haben!

Gespielt haben: Menozzi Romano, Ewerhardy Marius, Schäfer Christian, Zucaro Mario, Ziegler Michael, Engel Jan, Albarhoudi Hamad, Uzer Samet (46. Poh Rüdiger), Illy Börn, Samsel Patrick, Ochotta Kevin.

 

SCE 1 – SV Göttelborn 1, Spielergebnis: 1:1

Am „Ostermontag“ waren zahlreiche Zuschauer zum „Spitzenspiel“ gekommen. Und sie bekamen einen spannenden und fairen Fight zu sehen. Auf unserem gepflegten und gut bespielbaren Naturrasen zeigte der SCE von Beginn, dass er gewinnen und die Vorspielniederlage vergessen wollte. In der 11. Minute gab es einen Foulelfmeter für unser kämpferisch gut aufgelegtes Team. Leider konnte der berechtigte Strafstoß nicht genutzt werden. Niemand weiß, wie die Partie, die von einem Schiedsrichter-Gespann souverän geleitet wurde, ausgegangen wäre, wenn der Ball im SVG-Netz eingeschlagen hätte!

Der Tabellenzweite, die Männer „von der Höh“, machten danach deutlich, warum sie bis dato immer vorne in der Tabelle stehen/standen. Die besseren Spielanteile hatte jedoch bis zum Seitenwechsel unsere Heimelf. Allein es fehlte an der letzten Konsequenz beim Verwerten gut herausgespielter Torchancen. Zur Pause stand es torlos 0:0; die Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe. Nach dem Wiederanpfiff wurde der SVG zumindest optisch überlegen, setzte den SCE immer wieder gehörig unter Druck. In der 67. Minute war es dann soweit. Nach einem eher harmlosen Göttelborner Angriff fiel mehr oder weniger aus heiterem Himmel das 1:0 für die Rot-Schwarzen. Unser SCE hielt aber sofort dagegen und der spielfreudige Cedric Klein markierte in der 71. Minute den Ausgleich zum 1:1. Bei dieser für unseren SCE ungünstigen Konstellation blieb es leider bis zum Abpfiff, womit keinem Verein geholfen war, weil der VfB Heusweiler als Nutznießer (Direktaufsteiger) profitierte und seinen Vorsprung auf Platz 1 (57 Punkte) ausbaute. Für den SCE (51 Punkte) dürfte der „Relegationszug“ (Aufstiegsspiele) leider abgefahren sein, weil Göttelborn (54 Punkte), falls es doch noch zu einer Punktgleichheit kommen sollte, den direkten Vergleich gegen unseren SCE gewonnen hat. Also: Wahrscheinlich auf ein Neues in der Saison 2019/20!

Gespielt haben: Hoffmann Peter, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Krämer Jonas, Klein Cedric (78., Herrmann Christian), Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Tilki Furkan (72., Al Nabulsi Mohammad), Schneider Dirk, Bauer Dominik (82., Baumann David), Kopf Kevin.

 

SG Saubach 2 – SCE 1, Spielergebnis: 3:4

Am 14.04.19, gastierte unsere „Erste“ auf dem gut gepflegten Naturrasen der SG in Niedersaubach. Von Beginn hatte der SCE ein optisches Plus, aber irgendwie fehlte es an der Dominanz gegen den Tabellenvierten. Doch bereits in der 7. Minute luchste Cedric Klein dem Schlussmann der Platzherren das Spielgerät geschickt und regelgerecht ab. Der Ball trudelte erfreulicherweise zum 1:0 über die Torlinie. Dirk Schneider wurde in der 20. Minute per Flanke von links optimal angespielt, so dass Dirk unhaltbar zu seinem 35. Saisontreffer einnetzen konnte. Die Gastgeber verkürzten in der 42. Minute auf 1:2, als unsere Abwehr, nach einem Eckstoß nicht beherzt genug klärte. Eine Minute später sorgte David Baumann mit einem schön herausgespielten Treffer für das Eiweiler 3:1, womit sich unsere Elf offenbar auf der Siegerstraße wähnte.

Die SG schaffte in der 58. Minute überraschend den Anschluss zum 2:3 (Yannik Baltes), nachdem der sonst sichere Furkan Tilki eine Strafstoßchance nicht nutzen konnte. Und in der 76. Minute (Yannik Baltes) gelang der SG sogar der Ausgleich per Foulelfmeter. Das 3:3 erschreckte kurzzeitig nicht nur unsere Spieler, sondern auch die zahlreichen SCE – Fans. Jonas Krämer, der wie immer unermütlich und beispielhaft kämpfte, war in der 83. Minute in unwiderstehlicher Art und Weise dafür verantwortlich, dass doch noch der Siegtreffer zum 4:3 fiel, womit letztendlich mit dem Glück des Tüchtigen dafür gesorgt war, dass am Ostermontag (Bericht folgt…) die Heimpartie gegen den punktgleichen Rivalen, SV Göttelborn 1 (2. Platz, 50 Punkte), für unsere beiden Vereine bedeutungsvoll blieb.

Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Krämer Jonas, Klein Cedric, Calcagno Alessandro, Baumann David, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Bauer Dominik (58., Schäfer Sebastian), Kopf Kevin.

 

FC Lautenbach 2 – SCE 2, Spielergebnis: 12:0

Im Ostertal hatte unsere „Zwote“ schon beim Anpfiff nicht genügend Personal an Bord. Entsprechend entwickelte sich die Partie zu Gunsten der Heimmannschaft. Bei Spielstand 0:12 aus SCE-Sicht hatte der Spielleiter ein Einsehen, pfiff das ungleiche Duell mit beiderseitigem Einverständnis vorzeitig, 20 Minuten vor dem offiziellen Spielende ab, verschonte unsere Truppe vor einer noch höheren Auswärtsniederlage.

Aufgeboten waren: Hoffmann Peter, Menozzi Romano, Feld Sebastian, Schäfer Christian, Suchefort Julien, Engel Jan, Albarhoudi Hamad, Kloos Karsten, Ochotta Kevin, Krämer Nils.

 

SCE 1 – SV Holz/Wahlschied 2, Spielergebnis: 6:2

Am Mittwoch, 27.03.19 konnte das nächste Lokalderby auf unserem Naturrasen stattfinden. Die Gäste gingen unter Flutlicht überraschend in der 10. Minute per Strafstoß in Führung, wobei die ca. 60 Zuschauer nicht alle den Grund für die Entscheidung des Spielleiters erkennen konnten.
Holz/Wahlschied blieb danach weiter dem Drücker und schaffte in der 19. Minute sogar einen weiteren Treffer zum 0:2. Damit hatte unser Team nicht gerechnet, bewies aber in der Folge eine tolle Moral, kämpfte sich ins Spiel zurück. Die Konzentration wurde besser, somit auch der Spielfluss. Routinier Furkan Tilki sorgte dann in der 30. Minute mit einem satten Flachschuss aus der Distanz für das verdiente 1:2. Dirk Schneider war in der 37. Minute der Mann für den ersehnten Ausgleich zum 2:2, womit auch die Seiten gewechselt wurden. In Halbzeit 2 dominierte unsere Elf das Spielgeschehen, die Gäste wurden in die Defensive gedrängt. In der 54. und 59. Minute trumpfte Dirk Schneider noch zweimal mit tollen Einzelaktionen auf, schraubte das Ergebnis auf 4:2 hoch. Die Eiweiler Spielfreude war in der Folge noch nicht gestillt, denn Cedric Klein konnte in der 61. und 84. Minute noch zweimal „einlochen“, stellte den letztendlich verdienten Heimsieg gegen die tapfer kämpfende „Reserve“ des Nord – Landesligisten sicher.
Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Bauer Dominik (Herrmann Christian), Erke Mathias, Al Nabulsi Mohammad, Krämer Jonas, Klein Cedric, Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Tilki Furkan (Junker Daniel), Schneider Dirk, Kopf Kevin.

 

SCE 2 – SV Bliesen 2, Spielergebnis: 0:4

Am 26.03.19 wurde das Nachholspiel unter Flutlicht in Obersalbach ausgetragen. In der Vorrunde gab es in Bliesen die höchste Saisonniederlage, weshalb unsere „Zwote“ motiviert genug war zu versuchen, diese Scharte auszumerzen. Es blieb am Ende zwar bei einer weiteren Niederlage, die aufgrund der positiven Mannschaftsleistung jedoch im erträglichen Rahmen blieb. Leider wollte kein „Ehrentreffer“ für unsere Heimelf fallen.
Aufgeboten waren: Dell Timo, Engel Jan, Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Baumann David, Zucaro Mario, Albarhoudi Hamad, Schäfer Sebastian, Kloos Karsten, Ochotto Kevin, Illy Björn, Poh Rüdiger, Samsel Patrick, Bologna Sandro.

 

Borussia Eppelborn – SCE 1, Spielergebnis: 0:8

Beim Tabellenletzten wurde unser SCE in der Kreisliga A Theel seiner Favoritenrolle in Obersalbach über weite Strecken gerecht. Im 2. Spielabschnitt, es stand bereits 5:0 zu unseren Gunsten, lief der Ball nicht mehr so einfach durch die Reihen, weil die Gastgeber tatkräftig versuchten sich zu wehren und dadurch der Spielfluss in Richtung Borussen-Tor nicht mehr so einfach erschien. Der Eiweiler Auswärtssieg ging unter dem Strich voll und ganz in Ordnung. Dirk Schneider trat mit seinen sechs Treffern in den Mittelpunkt, Dominik Bauer und Christian Herrmann ergänzten den Torreigen mit ihren ebenfalls schönen Torerfolgen. Mit jetzt 47 Punkten kletterte unser Verein auf Platz 2, hinter den VfB Heusweiler (48 Punkte) und vor den SV Göttelborn (46 Punkte, 1 Spiel weniger). Die Aussichten auf einen positiven Saisonabschluss sind aktuell also durchaus günstig, wenn unsere Mannschaft die noch ausstehenden Saisonspiele voll konzentriert und erfolgreich über die Bühne bringen kann!
Gespielt haben: Menozzi Romano, Eichhorn Benedict, Herrmann Christian, Al Nabulsi Mohammad, Krämer Jonas, Klein Cedric (46.), Kloos Karsten, Calcagno Alessandro, Ebermann Eric, Schneider Dirk, Bauer Dominik (54., Baumann David), Kopf Kevin (68., Tilki Furkan).

SG Marpingen/Urexweiler 2 – SCE 2, Spielergebnis: 15:1

In Marpingen hatte unsere „Zwote“ in der Kreisliga A Blies nicht den Hauch einer sportlichen Chance, was sich im Ergebnis durchaus wiederspiegelt. Immerhin reichte es zum Ehrentreffer, den Timo Dell per Strafstoß erzielte.
Aufgeboten waren: Hoffmann Peter, Schäfer Christian, Suchefort Julien, Krämer Nils, Dell Timo, Uzer Samet, Selzer Felix, Ewerhardy Marius, Poh Rüdiger, Geyer Alexandre, Ochotta Kevin.

 

SV Habach 2 – SCE 1, Spielergebnis: 0:4

Nachdem die beiden ersten Spiele nach der Winterpause witterungsbedingt nicht ausgetragen werden konnten, klappte es endlich am Dienstag, 19.03.19, mit dem „Großwald-Derby“ in Habach. Der Naturrasen war gut bespielbar. Die Mannschaften lieferten sich in Halbzeit 1 einen offenen Schlagabtausch, wobei erkennbar war, dass beiden Teams eine gewisse Spielpraxis fehlte. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Bis dahin wurden zeitweise Erinnerungen an das unglückliche 4:4 aus der Vorrunde wach. Der SCE drängte danach vehement auf einen Torerfolg, der sich in der 58. Minute auch einstellte, als Cedric Klein einen Freistoß kunstvoll in die Habacher Maschen setzte. Dirk Schneider ließ in der 63. Minute mit einem Kopfstoß das 2:0 folgen. Habach hätte dann per Foulelfmeter ran kommen können. Torsteher Fahrettin Tilki konnte aber zum Glück dank seiner Routine parieren. Danach steigerte sich das Selbstbewusstsein unserer Elf zusehends. Eric Ebermann besorgte in der 81. Minute das Eiweiler 3:0 und den Schlussakkord setzte Dirk Schneider zum jetzt klaren 4:0. Ein wertvoller Auswärtssieg zum Start in den Rest der Rückrunde 18/19 war eingefahren, der unter dem Strich durch die geschlossene Mannschaftsleistung herbeigeführt werden konnte und verdient war!
Gespielt haben: Tilki Faherettin, Eichhorn Benedict (78., Karsten Kloos), Erke Mathias, Al Nabulsi Al Nabulsi (56., Herrmann Christian), Krämer Jonas, Klein Cedric, Bauer Dominik (72., Schäfer Sebastian), Calcagno Alessandro, Tilki Furkan, Schneider Dirk, Ebermann Eric (82., Yemane Solomon).

 

FC Kutzhof 2 – SCE 1, Spielergebnis: 2:4

Das Lokal-Derby bei der Bezirksliga-Reserve der Platzherren war nur zeitweise für die Zuschauer erbaulich. Unsere Mannschaft kam leider nur schwer in die Gänge, konnte nur bedingt an die ordentliche Habacher Leistung anknüpfen. Der FCK 2, der in der Vorrunde deutlich besiegt wurde, durfte in der 17. Minute sogar das 1:0 erzielen, weil sich unsere Abwehr über links düpieren ließ. Furkan Tilki konnte in der 40. Minute zum 1:1 ausgleichen, in dem er einen Strafstoß souverän verwandelte. Dirk Schneider schaffte in der 42. Minute den Treffer zum 2:1, womit sich unser Team auf der Siegerstraße wähnte. Doch es blieb weiter schwierig für den SCE, weil der Spielfluß mehr schlecht als recht funktionierte, zu viele Fehlpässe gespielt wurden. Als dann Dirk Schneider in der 73. Minute auf 3:1 erhöht hatte, war der Bann endlich gebrochen. Erneut war es Dirk Schneider, der in der 85. Minute den letztlich erlösenden Treffer zum 4:1 markierte. Der Arbeitssieg war unter Dach und Fach, allerdings gelang dem FCK in der Schlussphase ein weiteres Tor zum 4:2 – Entstand aus SCE – Sicht. Immerhin ein durchaus erfolgreicher Spieltag, weil das Spitzenspiel, VfB Heusweiler – SV Göttelborn, 2:2 endete, wodurch unser Verein mit seinem Sieg näher an der Spitzen-Duo der Kreisliga A Theel heranrücken konnte. Göttelborn hat jetzt 46 Punkte auf Platz 1, steht vor Heusweiler mit 45 Punkten und unserem SCE auf Platz 3, mit 41 Punkten, jedoch mit einem weniger ausgetragenen Spiel. Die SG Saubach 2 folgt mit 38 Punkten auf Platz 4. Am 14.04.19 gastieren wir bei der SG Saubach 2, an Ostermontag (22.0419) muss der SV Göttelborn auf unseren Naturrasen!
Gespielt haben: Tilki Fahrettin, Eichhorn Benedict, Erke Mathias, Al Nabulsi Mohammad, Krämer Jonas, Klein Cedric, (85., Illy Björn) Ebermann Eric, Calcagno Alessandro, Tilki Furkan (75., Bauer Dominik), Schneider Dirk, Kopf Kevin (80., Herrmann Christian).

 

SCE 2 – FC Uchtelfangen 2, Spielergebnis: 0:3

Die Gäste konnten das Nachholspiel während der letzten Woche erfolgreich gestalten, obwohl sich unsere Reserve wirklich redlich bemühte, als Tabellenletzter die Partie offen zu absolvieren.
Aufgeboten waren: Menozzi Romano, Amico Gianluca, Ewerhardy Marius, Baumann David, Kloos Karsten, Quint Malik, Junker Daniel, Krämer Nils, Erke Mathias, Calcagno Alessandro. Ochotta Kevin, Schäfer Christian, Krämer Jonas, Albahoudi Hamad, Illy Björn, Schäfer Sebastian.

 

1. FC Niederkirchen 1 – SCE 2, Spielergebnis: 12:0

Beim Spitzenreiter und Meisteranwärter der Kreisliga A Blies stand unsere „Zwote“ im hohen Nordsaarland von Beginn auf verlorenem Posten. Aufgrund der unterschiedlichen Leistungsstärken war das „volle Dutzend“ an Gegentoren mehr oder weniger unvermeidlich. Trotzdem gilt der Dank allen Akteuren, die bereit waren die weite Fahrstrecke in Kauf zu nehmen und Einsatz für den SCE zu zeigen.
Aufgeboten waren: Menozzi Romano, Engel Jan, Schäfer Christian, Ewerhardy Marius, Baumann David, Thébault Eric, Kloos Karsten, Albarhoudi Hamad, Schäfer Sebastian, Krämer Nils, Geyer Alexandre, Üzer Samet, Ochotta Kevin.

 

Autor: Manfred Weber